2. Juli 2012

Nur der frühe Vogel…

AHOY Hamburg als Teilnehmer am größten Schützenumzug der Welt in Hannover

05.40 Uhr ist schon eine bannig frühe Treff-Zeit, zumal in den Hamburger Sommerferien (scheint sich jedoch im Rest der Republik nicht herumgesprochen zu haben). Aber sei’s drum: als “Hausmusikkorps” der Wandsbeker Schützen, an deren Feierlichkeiten zum diesjährigen 375-jährigen Jubiläum wir später im Jahr noch aufspielen werden, ging es gemeinsam mit den Schützen am 01. Juli auf nach Hannover zum weltweit legendären Ausmarsch.


Mehr als 10.000 Aktive würden wir treffen, aus 100 teils internationalen Musikzügen und -gruppen, eine vom Veranstalter auf 12 km Länge geschätzter “Umzug” und AHOY mittenmang- das sind schon ehrfurchtgebietende Zahlen, die Spannung, Respekt und Neugier während der Busfahrt wachsen ließen.

Und die Realität: noch viel besser. Mit niedriger “Startnummer” gottlob früh an der Reihe bei stetig steigenden, schwülen Temperaturen, eine Streckenlänge von gut vier km (für unsere Jüngeren nicht immer ganz einfach) quer durch die scheint’s komplett abgesperrte Hannoveraner Innenstadt, lückenlos beidseitig gesäumt von Zuschauern, die es wahrlich an Begeisterungsfähigkeit nicht mangeln ließen.

Schunkel, Winken, Tanzen, “Hummel-hummel”-Rufe, Ausgelassenheit (unser “Mamma Mia” und “Starwars” waren deutlich die Publikumsrenner) sowie Tausende freundlich lachender Gesichter und, das soll nicht unerwähnt bleiben, eine mustergültige Organisation haben bei aller Anstrengung eines solchen Tages ihn wahrlich zu einem hochkarätigen Erlebnis werden lassen, auch für die “alten Hasen” in den Reihen von AHOY Hamburg.

Fotos vom Umzug finden Sie hier

nach oben